Übersetzung und Fiktion: Verwischte Grenzen

  • Marie-Christine Boucher IPP - Justus-Liebig-Universität Gießen

Abstract

The Fictions of Translation sammelt Aufsätze aus der dritten Transfiction Tagung, die in Montreal im Mai 2015 stattgefunden hat. Wie auch die vorigen Bände dieser Tagungsserie versucht dieser Sammelband, den Begriff ‘transfiction’ als Grundlage einer neuen Teildisziplin der Translation Studies zu etablieren. Die 16 Beiträge untersuchen ein breites Spektrum von ‘translation fictions,’ von Pseudoübersetzungen, (Nicht-)Übersetzer- und (Selbst-)Übersetzer-Biografien bis hin zu Diskursen innerhalb von Übersetzungsinstitutionen. Dadurch zeigen sie eindrucksvoll das Potenzial von Übersetzungen und ‘translation fictions,’ um zu neuen Erkenntnissen über vergangene sowie zeitgenössische soziale und politische Lagen zu gelangen.

Veröffentlicht
2019-04-17
Zitationsvorschlag
Boucher, Marie-Christine. 2019. Übersetzung Und Fiktion: Verwischte Grenzen. KULT_online, Nr. 58 (April). https://doi.org/10.22029/ko.2019.255.
Rubrik
KULT_rezensionen