Ein Buch gemacht aus Stahl: Relektüren der Technikgeschichte in Europas “langem 20. Jahrhundert”

  • Lyubomir Pozharliev GCSC

Abstract

Writing the Rules for Europe. Experts, Cartels, International organizations ist das fünfte von sechs Büchern aus der Reihe Making Europe: Technology and Transformations, 1850-2000. Als solches bietet es den Lesern eine neue Perspektive auf ihr Europaverständnis und fordert viele etablierte Wahrheiten in der zeitgenössischen westlichen Geschichtsschreibung heraus. Das Buch von Johan Schot und Wolfram Kaiser wechselt den Blickpunkt von der Politik- zur Technikgeschichte. Es richtet unsere Aufmerksamkeit von den Politikern und Diplomaten zu den internationalen Expert_innen, Ingenieur_innen, Spezialist_innen, Geschäftsleuten, Lobbyist_innen und Innovator_innen um. Ohne sie in Betracht zu ziehen, so die Autoren, wird unser Verständnis der europäischen Integration, der europäischen Organisationen und sogar der Europäischen Union selbst zutiefst begrenzt sein. Writing the Rules for Europe. Experts, Cartels, International organizations ist ein Leitfaden für die langfristigen Prozesse, die die europäische Gegenwart und Zukunft weiterhin gestalten.

Veröffentlicht
2017-07-26
Rubrik
KULT_rezensionen