Von der Frage nach der Masterkategorie. Potential und Fallstricke bei der empirischen Analyse von Intersektionalität

  • Teresa Streiß International Graduate Centre for the Study of Culture (GCSC), Justus-Liebig-Universität Gießen

Abstract

Der Sammelband Intersektionalität und Forschungspraxis. Wechselseitige Herausforderungen, herausgegeben von Mechthild Bereswill, Folkert Degenring und Sabine Stange, widmet sich den Möglichkeiten der forschungspraktischen Umsetzung des Intersektionalitätskonzepts und lotet dabei Potentiale sowie Grenzen aus. Die Beiträge stammen aus verschiedenen geistes- und sozialwissenschaftlichen Disziplinen und stellen individuelle empirische Forschungsprojekte vor. Gleichzeitig reflektieren sie jeweils ihr methodologisches Vorgehen in der Analyse von sich überkreuzenden Ungleichheitsverhältnissen.


 

Veröffentlicht
2017-10-20
Zitation
STREIß, Teresa. Von der Frage nach der Masterkategorie. Potential und Fallstricke bei der empirischen Analyse von Intersektionalität. KULT_online, [S.l.], n. 52, okt. 2017. ISSN 1868-2855. Verfügbar unter: <https://journals.ub.uni-giessen.de/kult-online/article/view/171>. Date accessed: 23 juni 2018. doi: https://doi.org/10.22029/ko.2017.171.
Rubrik
KULT_rezensionen